Ostereierjagd im Sonnenschein

Haben Sie das auch gemerkt? Die Sonne hat wieder eine Kraft, man glaubt es gar nicht. Aus Vorsorge habe ich dann doch einmal, für einen längeren Spaziergang, die Sonnencreme rausgeholt. Bei uns in der SPD gilt ja ohne hin das Motto: Nicht rot werden, sondern rot wählen – siehe Saarland.
Trotz dieses schönen Frühlings tobt leider immer noch ein Krieg in Europa und die Auswirkungen zeigen sich mittlerweile auch in unserem Alltag. Kostensteigerungen beim Tanken und Heizen, ausverkauftes Sonnenblumenöl und eine hohe Inflation, da möchte man trotz Sonnenschein wieder Zuhause ins Bett gehen. Natürlich wirken diese Sorgen klein, wenn man dabei an das unvorstellbare Leid der Ukrainerinnen und Ukrainer denkt. Es freut mich sehr, dass unsere Verwaltungen in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden des Landkreises Helmstedts sich um die Aufnahme von Flüchtlingen kümmern und dass sich die Bürgerinnen und Bürger solidarisch mit dem leidenden Volk zeigt, sei es durch Spenden oder die Teilnahme an Demonstrationen.
Letztens fragte mich eine Bekannte wie man bei all dem Chaos in der Welt persönliche Ruhe finden kann ohne egoistisch zu wirken. Ich selber kenne das Gefühl, egal wie sehr man versucht Situationen zu genießen (für mich sind es die Abende am Lagerfeuer mit den Kindern) es bleiben im Hinterkopf die schlimmen Bilder aus dem Kriegsgebiet hängen. Trotzdem finde ich, dass man persönlich auch etwas Abstand braucht. Ja, der Krieg ist schlimm und ja, keiner weiß wie unsere Zukunft in Europa aussieht, aber es ist wichtig Hoffnung und Ruhe zu finden, egal wie unwahrscheinlich die Situation wirken mag. Alleine schon für die eignen mentale Gesundheit.
In diesem Sinne wünsche ich allen einen sonnigen April mit tollen Osterfeiertagen.

Ihr
Jörn Domeier

Support your locals!

Wir Halten Zusammen!

Plenum

EU- Mercosur-Handelsabkommen

Plenum

Chancen für einen Offshore Weltraumbahnhof prüfen und vorantreiben.

100 PROZENT – STEPHAN WEIL ALS SPITZENKANDIDAT NOMINIERT

Mit 100% hat die Landesvertreter:innenversammlung in der Halle39 in Hildesheim, Stephan Weil als Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gewählt.

Bei der Wahl waren auch Bundeskanzler Olaf Scholz und unser Parteivorsitzender Lars Klingbeil zu Gast.

Kurz darauf wurde auch die Landesliste beschlossen.
Insgesamt sendet die SPD Niedersachsen 101 Kandidierende ins Rennen. Unter den 87 Kandidierenden in den Wahlkreisen sind u. a. 33 Frauen (fast 40 Prozent), fast jeder vierte Kandidierende befindet sich zudem im Juso-Alter (bis 35 Jahre).

Fest steht:
Mit Stephan Weil und der SPD Niedersachsen ist das Land in guten Händen.

Meldungen »

SoLaWi in Dahlum – gemeinsamer Besuch mit Marcus Bosse bei einem Vorzeigeprojekt zur nachhaltigen Landwirtschaft

Wir beiden SPD-Landtagsabgeordneten durften uns auf dem Hof der Familie Nagel ein Bild vom Lebensmittelanbau- und Vertrieb machen. Seit 2013 beliefert die Familie in Form der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) ihre Kunden bzw. Kooperationsmitglieder in der Region mit frischem und nachhaltig angebautem Obst und Gemüse sowie Fleisch von Schweinen, Schafen und Hühnern. Das Besondere daran ist, dass die Produkte nicht über den Groß- und Einzelhandel vertrieben werden, sondern direkt an die Mitglieder ausgegeben werden.

Gelateria Venezia in Helmstedt

Eis einmal selber machen

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie der Maestro in seiner Gelateria das köstliche Eis zaubert? Und das jedes Jahr mit neuen und leckeren Geschmacksideen. Ich freue mich sehr, nun in Zusammenarbeit mit Angelo Marcovecchio bis zu zehn Kinder…

Awo Psychiatriezentrum Königslutter

Besuch in Königslutter

Kürzlich trafen mein Freund Dr. Christos Pantazis (stellv. Sprecher des Gesundheitsausschusses im Bundestag für die SPD) und ich die Spitzen des Psychiatriezentrums der AWO in Königslutter: Dr. Thomas Zauritz (Geschäftsführer), Dennis Berger (stellv. Geschäftsführer) sowie Thomas Wendler (Geschäftsführer des AWO Fachkrankenhauswa Jerichow).